NPD Hetze gegen Schall

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Pressemitteilung: NPD-Hetze gegen CDU-Politiker Schall

 


Amadeu Antonio Stiftung fordert von der thüringischen CDU stärkeres Engagement gegen Rechtsextremismus

 
 
Zur NPD-Hetze gegen den schwarzen CDU-Politiker Schall erklärt Timo Reinfrank, Stiftungskoordinator der Amadeu Antonio Stiftung:

"Der Angriff auf den CDU-Politker Zeca Schall ist Teil einer gezielten bundesweiten Eskalierungsstrategie der NPD, um im Landstags- und Bundestagswahlkampf auf sich aufmerksam zu machen und rechtsextreme Positionen weiter zu normalisieren." Begonnen hat diese Strategie mit Drohungen gegen Michel Friedman im NPD-Wahlkampfsong.
 
"Ich hätte mir schon in der Vergangenheit deutlichere Worte bei rechtsextremen Übergriffen in Thüringen von der CDU gewünscht." Der Angriff gegen den CDU-Politiker Schall ist einer von vielen rechtsextremen Übergriffen in Thüringen. Bei der Anzahl der rechtsextremen Übergriffe pro Einwohner steht Thüringen bundesweit an dritter Stelle - nach Sachsen-Anhalt und Sachsen. Die Opferberatungen in Thüringen haben im letzten Jahr über 80 Angriffe dokumentiert, die sich vor allem gegen Migranten, nicht-rechte Jugendliche und Menschen, die sich gegen rechte Gewalt engagieren, richten.
 
"Gerade Ministerpräsident Althaus muss sich viel stärker gegen Rechtsextremismus engagieren, die zivilgesellschaftlichen Akteure stärken und Projekte gegen Rechtsextremismus fördern. Ein eigenes Landesprogramm gegen Rechtsextremismus ist notwendig." Dies gibt es bereits in allen anderen ostdeutschen Bundesländern.
 
Eindringlich warnt Timo Reinfrank vor der Gefahr des Einzuges der NPD in den Landtag des Freistaates: "Auch 2004 hat in Sachsen keine Umfrage den so deutlichen Einzug der NPD vorhergesehen!" Die Amadeu Antonio Stiftung engagiert sich mit der Kampagne "Kein Ort für Neonazis" in Thüringen. Die Stiftung fördert gezielt Jugendgruppen, Kirchengemeinden und Schulen, die sich vor der Landtagswahl gegen die NPD öffentlichkeitswirksam engagieren wollen.
 
 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS