Demokratie leben und lernen in Berliner Schulen

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Demokratie leben und lernen an Berliner Schulen

 

Das Projekt "OSZ gegen rechts" läd zum Fachgespräch zum Thema "Demokratie leben und lernen in Berliner Schulen: Audits am OSZ - Möglichkeiten der Partizipation".


Als Teil des Modellprojekts "Berufsbildende Träger und Schulen für Demokratie, Gleichwertigkeit und Pluralismus" (OSZ gegen rechts) werden seit Frühjahr 2010 Audits an Berliner Oberstufenzentren durchgeführt.

Ein Audit-Prozess versammelt Vertreterinnen und Vertreter verschiedener schulinterner Akteursgruppen (Lhrende, Schülerinnen und Schüler, Schulleitung u.a.), um den Ist-Stand der Schule in einem spezifischen Thema (z.B. Schülerbeteiligung) gemeinsam zu bewerten und daraus konkrete Schritte zur Veränderung zu ziehen. Ziel der Audit-Verfahren ist die Aktivierung aller Schulbeteiligten und deren Mitgestaltung an positiven Veränderungen innerhalb ihrer Schule, orientiert an Zielen, die sie selbst festgelegt haben.

Schulklima und Beteiligung von Schülerinnen und Schülern an der Gestaltung des schulischen Alltags sind Qualitätsmerkmale "guter Schule". Gleichzeitig sind sie Elemente einer Kultur der Wertschätzung, dem positiven Gegenentwurf zu Diskrminierung und Rassismus. Ein diskriminierungsfreier Schulalltag und Schülerpartizipation sind somit alltagsunmittelbare Felder, in denen Schülerinnen und Schüler Selbstwirksamkeit erfahren und demokratische Handlungskompetenz erwerben können.

Am Montag, den 14. Mai wird von 14:00 bis 17:00 Uhr in den Räumen der Amadeu Antonio Stiftung, Linienstraße 139, 10115 Berlin, diskutiert. Folgende Fragen sollen dabei im Mittelpunkt stehen:
  

  • Welche Möglichkeiten bietet das Audit, insbesondere an Oberstufenzentren demokratische Prozesse zu initiieren und bereits vorhandene Strukturen zu stärken?
  • Inwiefern kann das Audit ein Rahmen sein, Handeln und Engagement gegen Diskriminierung zu unterstützen?
  • Unter welchen Bedingungen kann ein Schulentwicklungsprozess insbesondere an berufsbildenden Schulen erfolgreich verlaufen?
                

Sie können sich per E-Mail anmelden unter kontakt@osz-gegen-rechts.de oder per Fax an 030 612 037 72.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS