Es tut sich was! Neues vom Wiederaufbau der Synagoge Stavenhagen

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Es tut sich was! - Aktuelles um den Wiederaufbau der Synagoge Stavenhagen

© Verein Alte Synagoge Stavenhagen e.V. (?)

 

Nachdem der endgültige Verfall der baufälligen Synagoge in Stevenhagen buchstäblich in letzter Minute abgewendet werden konnte, nimmt der Wiederaufbau nun ganz konkrete Züge an. Begleitet wird der Baubeginn von lokalen Recherchen und studentischen Gestaltungsentwürfen.

Am 7. Dezember 2012 war es soweit: der offizielle Baubeginn für den Wiederaufbau der Synagoge in Stavenhagen hat begonnen. Viele Jahre waren vergangen, ohne dass an den baufälligen Resten des einstigen Gemeindehauses konkrete Maßnahmen getroffen wurden. Den steten Verfall konnte auch eine Bausiocherung aus den 1990ern nur bedingt aufhalten, es musste schnell gehandelt werden. So gründete sich 2011 der Verein "Alte Synagoge Stavenhagen e. V." um die nötigen Schritte schnell voranzutreiben.

Trotz des dramatischen Zustands der Synagoge kam der Baubeginn noch rechtzeitig, einen weiteen Winter ohne weitere Schutzmaßnahmen hätte das Bauwerk wohl nicht überstanden. Mit dem Beginn der Sanierungsarbeiten sind die Weicehn für eine erfolgreiche Sanierung nun gestellt. Und obwohl der langanhaltende Winter die Bautätigkeiten nur zögerlich vorankommen lässt, tut sich rund um den Wiederaufbau eine ganze Menge.

Jüdisches Leben in Mecklenburg-Vorpommern

So recherchierten Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Stavenhagen die Lebensgeschichten von Jüdinnen und Juden aus dem Ort ebenso wie deren ehemalige Wohnstätten. Nicht zuletzt soll nach Abschluss der Sanierung in den Räumen der Synagoge eine Dauerausstellung zu den Verdiensten jüdischer Autoren und Wissenschaftler Mecklenburg-Vorpommerns gezeigt werden. Auch die Planung des Synagogenumfelds nimmt konkrete Züge an. Studierende der Fachhochschule Neubrandenburg erarbeiteten Vorschläge, wie die nähere Umgebung der Synagoge gestaltet werden könnte. Für die besten Vorschläge lobte die Stadt ein Preisgeld aus.

Über diese und weitere Neugkeiten rund um die Synagoge und Aktivitäten und Intitiativen des Vereins informiert zukünftig ein Newsletter. Die erste Ausgabe finden Sie hier. (PDF-Dokument, 299.2 KB)

Die Amadeu Antonio Stiftung engagiert sich seit mehr als sechs Jahren für den Wiederaufbau der Synagoge Stavenhagen und unterstützt und fördert den Verein "Alte Synagoge Stavenhagen e. V."
 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS