Neue Ausgabe der Zeitung "Ermutigen" erschienen

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Neue Ausgabe der Zeitung "Ermutigen" erschienen

 


Zum Jahreswechsel haben wir die inzwischen neunte Ausgabe unserer Zeitung "Ermutigen" an unsere Spenderinnen und Spender verschickt. Unter dem Titel "Ein bewegendes Jahr 2012" werfen wir einen Blick zurück auf Monate voller erschütternder Nachrichten.

Während deutlich wurde, welche Pannen sich bei der Aufklärung um die NSU-Mordserie aneinanderreihten, gab es bundesweit wieder erschreckende Berichte von Drohungen und Übergriffen durch Rechtsextreme. Gleichzeitig gibt es aber auch zahlreiche Initiativen und Einzelpersonen, die sich mit menschenfeindlichen Tendenzen in ihrem Umfeld nicht abfinden wollen und sich für eine demokratische Kultur engagieren. In unserer Zeitung stellen wir einige der Projekte vor, die wir mithilfe unserer Spenderinnen und Spender finanziell unterstützen konnten. Dafür herzlichen Dank!

Aus dem Inhalt:
1.      Anetta Kahane: "Engagement der Bürger statt staatlicher Ignoranz"
2.      Neues aus der Stiftung: Mit Kicks und Klicks für Fairplay
3.      Das war 2012 - ein Jahresrückblick
4.      Schwerpunkt: Racial Profiling - Leider kein Einzelfall
5.      Demokratische Alltagshelden - Die wahren Verfassungsschützer
6./7.  Geförderte Projekte 2012
8.      Der NSU war kein Einzelfall


Die aktuelle Ausgabe der Zeitung können Sie hier bequem am Bildschirm lesen.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS