To Do: Demokratie! – Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus

Spenden gegen Rechtsextremismus

 
Gefördertes Projekt

To Do: Demokratie! – Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus

 

„To Do: Demokratie!“ ist das Motto der Veranstaltungsreihe der Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus zur Bundestagswahl 2017. Denn Demokratie geht uns alle an. Die Amadeu Antonio Stitung fördert die Veranstaltungsreihe.

Wir alle können etwas dafür tun, um Rassismus, Ausgrenzung und Hass in unserer Gesellschaft zurückzudrängen. Auch deshalb sind Wahlen wichtig. Mindestens ebenso wichtig ist es, im Alltag die Stimme gegen den gefährlichen Rechtsruck und die zunehmende Unmenschlichkeit in der deutschen Gesellschaft zu erheben. Mit vielfältigen Veranstaltungen im September und Oktober 2017 tragen die Neuköllner Buchläden deshalb zu einer demokratischen Gesellschaft bei. Die erste Veranstaltung mit Friedenspreisträgerin Carolin Emcke findet in Neukölln-Rudow statt. Es ist ein Zeichen gegen die rechte Gewalt, die in den vergangenen Monaten auch unseren Bezirk erschütterte.

Ziel dieser Serie von Anschlägen gegen engagierte Demokrat_innen war auch der Buchhändler Heinz Ostermann und damit die gesamte Buchladen-Initiative. So wurden der Buchhandlung Leporello in Rudow die Scheiben eingeworfen und Ostermanns Auto vor seiner Wohnung abgebrannt.

Die Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus gründeten sich im November 2016 als Reaktion auf den Einzug der antidemokratischen und rassistischen Alternative für Deutschland in das Berliner Abgeordnetenhaus. Die nun anstehenden Wahlenund der mögliche Einzug dieser Partei in den Bundestag verdeutlichen: demokratische Grundwerte sind keine Selbstverständlichkeit. Es braucht überzeugte Demokrat*innen, die für die Gleichheit aller Menschen unabhängig von ihrer Religion, Herkunft, Hautfarbe oder sexuellen Orientierung einstehen.

Die Veranstaltungsreihe „To Do: Demokratie!“ im September und Oktober 2017 bietet zahlreiche Lesungen, Gespräche mit Autor*innen, eine Fotoausstellung und auch einen Workshop zu Rassismus. Die Reihe der Buchladen-Initiative nimmt Bezug auf die gleichzeitig stattfindende Aktion des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Berlin-Brandenburg mit dem Motto #nichtzuendeln. Hier finden Sie mehr Informationen zu der Aktion.

Im Link unten finden Sie das Programm der Reihe „To Do: Demokratie!“ mit dem Aufruf der Initiative sowie die Kontakte der teilnehmenden Buchläden.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS