Anne Frank Ausstellung Neustrelitz

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

 

 

Anne Frank zum Vorbild - Gesellschaft gestalten in Neustrelitz

Ausschnitt aus dem Ausstellungsflyer

 

 
Neustrelitz ist eine idyllisch gelegene Stadt an der Mecklenburgischen Seenplatte, die zahlreiche Touristen anzieht. So weltoffen sich die Stadt gibt, so sehr ist rechtsextremes Gedankengut in der Region präsent.
Mit Anne Frank als Vorbild werden Jugendliche angeregt, Gesellschaft selbst zu gestalten.

Erst im letzten Sommer wurde ein Kinderfest mitten in der Stadt gefeiert – ausgerichtet von der rechtsextremen NPD, die auch in der Stadtvertretung präsent ist. Auch Bedrohungsszenarien und Übergriffe werden aus der Region gemeldet. So wurde zum Beispiel 2011 das „Immergut-Festival“ mit seinen Tausenden von Besuchern aus ganz Deutschland von rechtsextremen jungen Männern angegriffen.

Die Notwendigkeit zur Aufklärung und der präventiven Demokratiearbeit ist in der Umgebung um Neustrelitz hoch. Daher hat das Kunsthaus Neustrelitz mit Unterstützung der Amadeu Antonio Stiftung die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ in die Stadt geholt. Mit großen Bildwänden und interaktiven Elementen wie Videos, Hörstationen und Computerterminals zielt die Ausstellung auf die Lebenswelt von Jugendlichen ab.

Ausgehend von der Frage „Was kann ich bewirken?“ ermutigt die Ausstellung zum Einsatz für eine menschliche Gesellschaft. Schon Anne Frank versuchte auf Fragen des Erwachsenwerdens Antworten zu finden. Mit Fragen der Identität, der Gruppenzugehörigkeit und Diskriminierungserfahrungen schlägt die Ausstellung damit eine Brücke in die Gegenwart. Zehn interessierte Jugendliche aus Neustrelitzer Schulen, die zu Peer Guides ausgebildet wurden, begleiten andere Jugendliche durch die Ausstellung.

Engagierte Jugendliche werden in einem mehrtägigen Seminar zu „Anne-Frank-Botschaftern“ ausgebildet. Damit lernen sie alle Nötige, um eigene Projektideen ganz praktisch werden zu lassen. So viel Engagement für die Gestaltung einer demokratischen Kultur in der eigenen Region unterstützt die Amadeu Antonio Stiftung gern!
 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 139
10115 Berlin

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS