Rheinland-Pfalz

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Rheinland-Pfalz



Bernkastel-Kues


Dienstag, 9. November 2010, 18 – 19.30 Uhr
Gedenkstunde für die Opfer der Gewaltherrschaft des Nationalsozialismus
Erinnerung an die Kultur der europäischen Juden
Ort: Hotel Burg Landshut
Veranstalter: Bündnis für Menschlichkeit und Zivilcourage e.V.


Trier

Mittwoch 10.November 2010 17h
„Trier im Nationalsozialismus“ - Antifaschistischer Stadtrundgang zur Reichsprogrommnacht
Treffpunkt: 17h Gedenktafel Sichelstraße 36 am Haus Fetzenreich der KHG
Veranstalter: AG Frieden, www.stattfuhrer.de


Dienstag, 25.Januar bis Freitag, 11. Februar.2011
Ausstellung „Zwischen Glück und Grauen, Goldap und Gernika“
Fotoausstellung der Künstlerin Marie-Louise Lichtenberg
Ort: Domfreihof, Atrium
Veranstalter: AG Frieden, Evangelische Studentinnen- und Studentengemeinde, Katholische Hochschulgemeinde, Volkshochschule Trier.



Dienstag, 25.Januar 2011, 19.30 Uhr
Eröffnung der Ausstellung „Zwischen Glück und Grauen, Goldap und Gernika“
Vernissage mit der Künstlerin Marie-Louise Lichtenberg, mit porträtierten Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus Trier und Umgebung sowie Oberbürgermeister Klaus Jensen und Bürgermeisterin Angelika Birk.
Ort: Domfreihof, Raum 5.
Veranstalter: AG Frieden, Evangelische Studentinnen- und Studentengemeinde, Katholische Hochschulgemeinde, Volkshochschule Trier.


Donnerstag, 27.Januar 2011 17 Uhr
„Stolpersteine erzählen“ - Stadtrundgang zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialsimus
Nazi-Opfer in Trier-Süd und Trier-Mitte, für die „Stolpersteine“ verlegt wurden, stehen im Mittelpunkt dieser etwas anderen Stadtführung gegen das Vergessen.
Treffpunkt: 17h Friedens- & Umweltzentrum / Weltladen der AGF, Pfützenstr. 1 Trier
Veranstalter: AG Frieden, www.stattfuhrer.de


Donnerstags, 03.Februar 2011, 19.30 Uhr
Zeitzeugengespräch mit Pierre Rolinet (Mitglied der Resistance) – kostenfrei -
Veranstaltung wird aus dem Französischen ins Deutsche übersetzt.
Ort: Domfreihof, Raum. 5
Veranstalter: AG Frieden, Evangelische Studentinnen- und Studentengemeinde, Katholische Hochschulgemeinde, Volkshochschule Trier.


Donnerstags, 10.Februar 2011. 19.30 Uhr
Film „Komm doch mit, sei ganz ruhig,wir gehen da mal hin“ Die Zwangssterilisation des Hans Lieser. Dokumentarfilm (2006, 20 min) anschließend Nachgespräch.– kostenfrei -
Ort: Domfreihof, Raum. 5
Veranstalter: AG Frieden, Evangelische Studentinnen- und Studentengemeinde, Katholische Hochschulgemeinde, Volkshochschule Trier.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS