Berlin

Spenden gegen Rechtsextremismus

 
Aktionswochen gegen Antisemitismus 2016

Berlin

Die Amadeu Antonio Stiftung unterstützt Schulklassen, Jugendgruppen oder Einzelpersonen bei der Verlegung von Stolpersteinen © Amadeu Antonio Stiftung

 

Wenn Sie Veranstaltungen ergänzen möchten, melden Sie sich bitte bei aktionswochen@amadeu-antonio-stiftung.de!

 

Donnerstag, 03.11. 19 Uhr
Lesung und Diskussion mit Karl Pfeifer "Immer wieder Ungarn. Nationalismus und Antisemitismus in der politischen Kultur Ungarns"

Veranstaltungsort: Laidak, Boddinstraße 42/43, Berlin
Veranstaltet von: Anne Rethmann und Karl Pfeifer

          Nähere Informationen

 

Samstag, 05.11. 13 bis 16 Uhr
Stadtspaziergang "Berlin als Erinnerungslandschaft"

Treffpunkt: Treppe am Eingang zum Ort der Information, Cora-Berliner-Straße 1, Berlin
Veranstaltet von: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

          Nähere Informationen

 

Montag, 07.11. 19.30 Uhr
Filmvorführung "Zukunft der Erinnerung" mit den Dokumentarfilmen "Voices from the Attic" und "Echoes from the Attic" von Debbie Goodstein

Veranstaltungsort: Kino Arsenal, Potsdamer Straße 2, Berlin
Veranstaltet von: Stiftung evz - "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft", Anne Frank Zentrum Berlin, Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V.

          Nähere Informationen

 

Dienstag, 08.11. 15 bis 17.15 Uhr
Stadtführung mit Dr. Martin Jader "Spuren des Antisemitismus in Berlin"

Treffpunkt: Bahnsteig U Bahnhof Klosterstrasse, Berlin (um Anmeldung wird gebeten)
Veranstaltet von: Unwrapping History

          Nähere Informationen

 

Dienstag, 08.11. 16 bis 19 Uhr
Dialogtisch "Antisemitismus und Schule"

Veranstaltungsort: Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage Landeskoordination, Ahornstraße 5, Berlin
Veranstaltet von: Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage Berlin, Anne Frank Zentrum Berlin

          Nähere Informationen (PDF-Dokument)

 

Dienstag, 08.11. 18 Uhr
Theaterstück „Kriegerin“ und Podiumsdiskussion „Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus 78 Jahre danach“

Veranstaltungsort: GRIPS Theater, Hansaplatz, Berlin
Veranstaltet von: Berlin gegen Nazis in Kooperation mit dem GRIPS Theater

          Nähere Informationen

 

Mittwoch, 09.11. 14 Uhr bis Donnerstag, 10.11. 17 Uhr
Herbstakademie “Geteilte Geschichten – gemeinsame Erfahrungen: Antisemitismus als persönliche Erfahrung und soziales Phänomen”
Veranstaltet von: ZWST e.V. Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment, Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS), ezra (Mobile Beratung für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt Thüringen)

          Nähere Informationen

 

Mittwoch, 09.11. 19.30 Uhr
Lesung und Gespräch mit Zvi Aviram aus seiner Autobiographie "Mit dem Mut der Verzweiflung. Mein Widerstand im Berliner Untergrund 1943-1945"

Veranstaltungsort: Evangelisches Gemeindehaus, Alt-Buch 36a, Berlin
Veranstaltet von: Anne Frank Zentrum Berlin, Gedenkstätte Stille Helden in der Stiftung Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Blankenburg, Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Buch

          Nähere Informationen

 

Donnerstag, 10.11. 18 Uhr
Lesung und Gespräch mit Zvi Aviram aus seiner Autobiographie "Mit dem Mut der Verzweiflung. Mein Widerstand im Berliner Untergrund 1943-1945"

Veranstaltungsort: Anne Frank Zentrum, Rosenthalerstraße 39, Berlin
Veranstaltet von: Anne Frank Zentrum Berlin, Gedenkstätte Stille Helden in der Stiftung Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Blankenburg, Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Buch

          Nähere Informationen

 

Freitag, 11.11. 11 Uhr
Zeitzeugengespräch mit Marko Feingold "Wer einmal gestorben ist, dem tut nichts mehr weh"

Veranstaltungsort: Ort der Information unter dem Stelenfeld, Cora-Berliner-Straße 1, Berlin
Veranstaltet von: Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa, Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

          Nähere Informationen

 

Samstag, 12.11. 14 Uhr
Feierliche Benennung der Straße 46 in Marie-Grünberg-Straße mit Zvi Aviram und Dr. Beate Kosmala

Veranstaltungsort: Straße 46 (zukünftig Marie-Grünberg-Straße), Berlin
Veranstaltet von: Anne Frank Zentrum Berlin, Gedenkstätte Stille Helden in der Stiftung Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Blankenburg, Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Buch

          Nähere Informationen

 

Dienstag, 15.11. 14 Uhr bis Mittwoch, 16.11. 17.30 Uhr
Fachsymposium "Vom Sprechen und Schweigen über Antisemitismus"
Veranstaltet von: ZWST e.V. Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment

          Nähere Informationen

 

Donnerstag, 17.11. 19 Uhr
Lesung und Projektpräsentation "Jüdische weibliche Identitäten heute"

Veranstaltungsort: Stiftung evz - "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft", Lindestraße 20-25, Berlin (mit Anmeldung)
Veranstaltet von: Stiftung evz - "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft", Stiftung Zurückgeben

          Nähere Informationen

 

Mittwoch, 23.11. 18 bis 21 Uhr
Fachgespräch "An allem sind die Juden und die Radfahrer schuld" - Antisemitismus in Deutschland

Veranstaltungsort: Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Europasaal 4.900, Konrad-Adenauer-Straße 1, Berlin (mit Anmeldung)
Veranstaltet von: Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

          Nähere Informationen

 

Donnerstag, 24.11. 18 Uhr
Podiumsdiskussion mit Sergey Lagodinsky und Johannes Baldauf zu antisemitischen Verschwörungsmythen rund um die US-Wahl, dem steigenden Antisemitismus im Land und das „Alt-Right-Movement“ Moderation: Bastian Wierzioch

Veranstaltungsort: Amadeu Antonio Stiftung, Novalisstraße 12, Berlin
Veranstaltet von: Amadeu Antonio Stiftung in Kooperation mit der Magenta Foundation

(Weitere Informationen folgen)

 

Montag, 28.11. 17.30 Uhr
Projektion antisemitischer Straftaten und Vorfälle

Veranstaltungsort: Friedrichstadt-Palast, Friedrichstraße 107, Berlin
Veranstaltet von: Amadeu Antonio Stiftung

 

Samstag, 03.12. 10.30 bis 18.00 Uhr
Barcamp "You say Hate, we say Love!" u.a. mit Tarik Tesfu von "Tarik's Genderkrise", Juna Grossmann von "irgendwiejüdisch.com" und Jasna Strick von #aufschrei

Veranstaltungsort: Blogfabrik, Oranienstraße 185, Berlin (mit Anmeldung unter: praxisstelle@amadeu-antonio-stiftung.de)
Veranstaltet von: Praxisstelle juan - Antisemitismus- und Rassismuskritische Jugendarbeit der Amadeu Antonio Stiftung, Blogfabrik

Nähere Informationen

 

Montag, 05.12. 19 Uhr
Vortrag und Diskussion "Mord verjährt nicht! Der Auschwitz-Prozess in Neubrandenburg"

Veranstaltungsort: Remise, Hausprojekt WilMa, Magdalenenstraße 19, Berlin
Veranstaltet von: Context. Bausteine für historisch und politische Bildung e.V., Aktiv in Lichtenberg e.V.

Nähere Informationen

               

Weitere Veranstaltungen folgen!

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS