Lola für Lulu

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Lola für Lulu

© Amadeu Antonio Stiftung

 

Für eine lebendige Demokratie im Altkreis Ludwigslust

Lola für Ludwigslust ist ein praxisorientiertes, langfristiges Projekt der Amadeu Antonio Stiftung im Altkreis Ludwigslust. Das Projekt wurde 2007 mit dem Ziel gegründet, Mädchen- und Frauenförderung sowie geschlechterreflektierende Projektarbeit mit der Weiterentwicklung demokratischer Kultur zu verbinden und neue Zugänge für die geschlechterreflektierte Rechtsextremismusprävention zu entwickeln.

Denn zur rechten Ideologie gehören auch Stereotype über den ‚richtigen‘ Mann und die ‚richtige‘ Frau. Dabei gibt es oft Überschneidungen mit eingefahrenen Rollenbildern in der Gesellschaft. Der rechte Sexismus ist nicht selten durchaus anschlußfähig an den weit verbreiteten Alltagssexismus.

Wollen wir eine lebendige Demokratie, so gilt es daher auch, das Thema Geschlechterdemokratie in das zivilgesellschaftliche Engagement miteinzubeziehen.

Lola für Lulu initiiert, fördert und unterstützt geschlechterreflektierende Projekte für demokratische Vielfalt und gegen biologistische Zuschreibungen von Männer- und Frauenrollen im Altkreis Ludwigslust, Mecklenburg-Vorpommern.

Dabei richtet sich Lola für Lulu gezielt an Mädchen und Frauen. Sie werden dabei unterstützt, ihre eigenen Möglichkeiten und Ressourcen besser wahrzunehmen und wirksam zu nutzen, um als starke Akteurinnen einer lebendigen und demokratischen Gesellschaft in ihrer Region mehr Einfluss zu nehmen.

Aber Geschlechterdemokratie ist mehr als Mädchen- und Frauenförderung. Trotz rechtlicher Gleichstellung haben es Lebenswege, die sich nicht in gängige Klischees einpassen wollen oder können, noch immer schwer, sich gegen die Vorstellungen und Zwänge, die die Gesellschaft als „normal“ ansieht, durchzusetzen. Das betrifft Frauen und Männer. beiden wird es aufgrund von biologistischen Zuschreibungen schwer gemacht, das eigene Leben entsprechend des eigenen, individuellen Lebensentwurfs zu gestalten.

Daher richtet sich Lola für Lulu nicht nur an Frauen und Mädchen sondern an alle, die einen eigenen lebendigen und demokratischen Ausdruck, jenseits von vorgefertigten Lebensentwürfen, suchen und unterstützen.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS