FSV schliesst und kündigt Vertrag mit antiisraelischem Sponsor

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

01.12.2013, FSV Frankfurt schliesst Vertrag mit antiisraelischem Sponsor und kündigt ihn nach Kritik

Hessen

(Frankfurt)

Quelle:
Berliner Morgenpost, 4.12.2013

Nachdem der Fußballverein FSV Frankfurt Saudia Airlines als neuen Sponsor vorstellte hagelte es Kritik, weil die Airline sich weigert, Fluggäste aus Israel zu befördern. So bezeichnete Reinhard Rauball, Präsident der DFL, einen Vertragspartner mit offen praktiziertem Antisemitismus als inakzeptabel. Der FSV kündigte daraufhin Anfang Dezember "im gegenseitigen Einvernehmen" den Sponsorvertrag. Allerdings hätte der Verein bereits vor Vertragsabschluss von den antiisraelischen Geschäftspraktiken der Airline wissen können – sie wurden bereits diesen Sommer öffentlich.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS