Mahnmal für ermordete Juden, Sinti und Roma in Darmstadt zerstört

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

17.05.2013, Mahnmal für ermordete Juden, Sinti und Roma in Darmstadt zerstört

Hessen

(Darmstadt)

Quelle:
Echo online, 17.05.2013

Ein gerade erst saniertes Mahnmal, welches 2004 zur Erinnerung an die von Darmstadt aus in die Vernichtungslager deportierten Juden, Sinti und Roma errichtet wurde, ist zerstört worden. Den Schaden entdeckte ein Mitglied des Darmstädter Magistratsrats am Freitag, dem 17.05.2013, noch am selben Tag erstattete die Stadt Anzeige. Bereits im Jahr 2006 hatten Jugendliche das „Denkzeichen Güterbahnhof“ demoliert. Nach einer 41 000 Euro teuren, zum Großteil aus Spenden finanzierten Sanierung wurde das Mahnmal erst im März dieses Jahres wieder aufgestellt.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS