Mahnmal geschändet

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

13.02.2013, Mahnmal geschändet

Sachsen-Anhalt

(Wittenberg)

Quelle:
Mitteldeutsche zeitung, 14.02.2013

Unbekannte Täter/-innen haben Müll auf das Denkmal am Wittenberger Kirchplatz, das an die Opfer und das Leiden von Jüdinnen und Juden in der Zeit des Nationalsozialismus erinnert, gekippt. Die zeitliche Nähe zum alljährlichen Naziaufmarsch in Dresden und die Art der Schändung lassen einen rechtsextremen Hintergrund vermuten. Im Mai 2013 stellt die Polizei die Ermittlungen ergebnislos ein. Im Oktober 2013 kam es zu einer fast identischen Schändung des Mahnmals.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS