Holocaustvergleiche und Hetzparolen

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

19.07.2014, Holocaustvergleiche und Hetzparolen

Bayern

(Regensburg)

Quelle:
Regensburg-Digital

Die Demonstration läuft noch keine zehn Minuten, als der erste Holocaust-Vergleich fällt. Hitler habe die Juden umgebracht, brüllt ein etwas korpulenter Mann in die Menge. Mit Israel und den Palästinensern sei es „genau dasselbe“. Jubel. Applaus. Dazwischen immer wieder „Allahu akbar“-Sprechchöre. „Schüler und Azubis“ sind es laut Mittelbayerischer Zeitung gewesen, die unter dem Motto „Free Palestine“ für diesen Samstag zu einer „Friedensdemo“ aufgerufen hatten. Im Vorfeld hatte es Aufregung gegeben, weil sich – angesichts des Mottos wenig überraschend – auf Facebook einschlägig bekannte Neonazis als Teilnehmer angekündigt hatten.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS