Offen antisemitische Veranstaltungen

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

09.06.2014, Offen antisemitische Veranstaltungen

Rheinland-Pfalz

(Koblenz)

Quelle:
Antifa Koblenz

Seit einigen Wochen versammelt sich in Koblenz eine neue Gruppe der sogenannten Montagsdemo namens "Friedensparty". Seit dem Montag (09.06.2014) hat diese Gruppe ein offen antisemitisches Auftreten: Einer der Organisatoren rief dazu auf, die antisemitische Hetzschrift "Die Protokolle der Weisen von Zion" zu lesen. Hierbei handelte es sich um den Anmelder der Veranstaltung. Dieser ist bisher in der Öffentlichkeit nicht durch politische Statements aufgetreten, sondern als angesehener Inhaber einer Koblenzer Security-Firma sowie als Kampfsporttrainer und Gründer eines eigenen Kampfsport-Verbandnes. Protest war nicht zu hören, als die Anwesenden dazu aufgefordert wurden, selber die "Protokolle" zu lesen, im Gegenteil, es gab zustimmenden Rufe der Anwesenden. Dabei handelte es sich nicht um einen Ausrutscher: Der Redner kündigte bewusst an, jetzt über ein "verbotenes" und "antisemitisches" Buch zu reden.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS