Holocaust-Leugnung bei THÜGIDA-Kundgebung? Seitentitel

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

12.10.2015, Holocaust-Leugnung bei THÜGIDA-Kundgebung?

Thüringen

(Weimar)

Quelle:
Radio Lotte Oberbürgermeister erstattet Anzeige gegen Thügida Redner

Eine Rede auf der THÜGIDA-Demonstration könnte ein juristisches Nachspiel haben. Weimars Oberbürgermeister Stefan Wolf erstattete Anzeige gegen Axel Schlümper, einen Anhänger der rechtsradikalen Bewegung “ Europäischen Aktion Ostthüringen”. Schlümper habe bei seiner Rede auf der Kundgebung Aussagen über die KZ-Gedenkstätte Buchenwald und die Opfer des Nationalsozialismus gemacht, die den Straftatbestand der Holocaustleugnung erfüllten, so Oberbürgermeister Wolf.

 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS