...im Internet

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

...im Internet

© Amadeu Antonio Stiftung

 

Neonazis sind auch im Internet aktiv - sie selbst nennen es "Weltnetz". Es gibt mehrere tausend Webseiten: Internetversände, Kameradschaftsseiten, Seiten der NPD oder anderer Gruppen und Aktionen. Dabei versuchen Neonazis auch modern zu sein: Sie haben Jingles und das Web 2.0 für sich entdeckt. In den sozialen Netzwerken bauen Neonazis Kontakte zu potenziellen Sympathisantinnen und Sympatisanten auf oder versuchen in den Kommentarspalten die Diskussionen zu dominieren. Die Amadeu Antonio Stiftung hat deshalb einen besonderen Fokus auf das Internet gelegt. Hier finden Sie Projekte, die den Neonazis im Netz etwas entgegensetzen.

 

Netz gegen Nazis

Wie sollen Eltern reagieren, wenn sich der Sohn oder die Tochter rechtsextremen Gruppen anschließt? Was sollen Lehrer tun, wenn Schüler Nazi-Symbole auf den Schulhof schmieren? Wie reagiert man als Fußballspieler, wenn in der Kabine rassistische Sprüche fallen? Dies sind nur ein paar von vielen Fragen, die auf dem Internet-Portal der Hamburger Wochenzeitung DIE ZEIT und der Amadeu Antonio Stiftung, von Experten beantwortet sowie unter den Usern mit ihren eigenen Anregungen diskutiert werden. ►mehr

no-nazi.net

Und wenn Neonazis sich im Web 2.0 tummeln: no-nazi.net beobachtet sie und zeigt Jugendlichen, wie man gegen Neonazis auch in sozialen Netzwerken vorgehen kann ►mehr

Fussball gegen Nazis

Mit fussball-gegen-nazis.de soll ein Ort geschaffen werden, an dem durch eine kontinuierliche Berichterstattung und rege Diskussionen noch mehr Menschen zum Engagement für Fairness und Respekt im Fußball ermutigt werden. Die Plattform richtet sich an alle Interessierten aus Vereinen, Verbänden und Fangruppierungen, die sich über Rassismus, Antisemitismus und andere Formen von Diskriminierung rund um den Fußballsport informieren möchten. ►mehr

Aktiv im Netz gegen Nazis: Generation 50+

Wie kann man Engagement gegen Rechtsextremisten im Internet fördern und dort die demokratische Kultur stärken? Netz-gegen-Nazis bildet ältere Onlinerinnen und Onliner im Umgang mit Neonazis fort. ►mehr

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS