Informationen zur Arbeit gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus; Engagement gegen Nazis; Mut gegen rechte Gewalt; Projekte gegen Antisemitismus; Arbeit von Bürgerstiftungen; Kinderrechte; Menschenrechte

 

Willkommen

Aus Flüchtlingen werden Nachbarn - Jetzt brauchen wir Ihre Hilfe, damit aus Willkommen ein Ankommen wird!

 

Peter Maffay beim Konzert Rock gegen rechte Gewalt in Jena 2012 © Martin Jehnichen

 

Ermutigen

Die Amadeu Antonio Stiftung ermutigt Initiativen vor Ort, sich für demokratische Kultur stark zu machen.

 

© Amadeu Antonio Stiftung

 

Beraten

Lokale Projekte werden nicht nur finanziell unterstützt, sondern auch fachlich beraten.

 

© Amadeu Antonio Stiftung

 

Fördern

Seit ihrer Gründung hat die Amadeu Antonio Stiftung mehr als 750 erfolgreiche Projekte und Initiativen gefördert.

 

© PM Cheung

 

Spenden

Unterstützen Sie zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rassismus und Rechtsextremismus mit Ihrer Spende!

 

Spenden gegen Rechtsextremismus

 
  • Gefördertes Projekt

    "Musik öffnet die Herzen - Musik verbindet."

    04.05.16
     
    Der Berliner Gospelworkshop lädt zum gemeinsamen Singen gegen Ausgrenzung und Vorurteile ein. Die Musik soll insbesondere Menschen Kraft spenden, die sich in Notsituationen befinden. Neben den alltäglichen Problemen und Herausforderungen, die derzeit viele Geflüchtete bewältigen …
     
  •  
    Die Frage, wie Geflüchteten gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht werden soll, wird nach wie vor vielerorts in Deutschland diskutiert. Ein Skateprojekt aus dem thüringischen Mühlhausen macht vor, wie einfach Inklusion im Alltag gelingen kann. von Mick Prinz In Mühlhause steht eine der …
     
  •  
    Die rechtsextremen Strategien in den Sozialen Netzwerken zielen immer stärker in die Mitte der Gesellschaft ab. Das zentrale Thema ist aktuell die Hetze gegen Flüchtlinge. Über Gegenstrategien sprachen wir mit Johannes Baldauf, Koordinator des Projekts no-nazi.net der Amadeu Antonio …
     
  •  
    „Ich sagte meine Meinung gegen Nazis, das hätte mich fast umgebracht.“ Nils Oskamp erzählt in seiner autobiografischen Graphic Novel „Drei Steine“ die Geschichte seiner Jugend in den 1980er Jahren in Dortmund-Dorstfeld, wo er Opfer rechter Gewalt wurde. Er dokumentiert, wie die …
     

Aktuelle Neuerscheinungen

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS