Bündnisunterstützung „Keine Zukunft für Nazis“

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

JWP „MittenDrin“ e.V.: Bündnisunterstützung „Keine Zukunft für Nazis“

Am 6. Juni haben sich mehrere Hundert Rechtsextreme zur Abschlusskundgebung der jährlich stattfindenden, rassistischen Kampagne „Tag der Deutschen Zukunft“ (TDDZ) unter dem Motto: „Unser Signal gegen Überfremdung“ in Neuruppin zusammengefunden.
Die Initiatoren des TDDZ knüpfen an ein gesellschaftlich aufgeladenes Klima an und verbinden es mit rassistischer Stimmungsmache vor Ort. Die Initiatoren des TDDZ versuchen dabei gezielt Zukunftsängste zu schüren und eine Drohkulisse gegen Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete aufzubauen. Zahlreiche Vorfälle rechter Gewalt zeigen, dass es oft nicht nur bei Androhungen bleibt. 
Um ein Zeichen gegen Neonazis und Rechtsextremismus zu setzen, hat sich unter dem Slogan „Keine Zukunft für Nazis“ ein breites Bündnis gebildet. So fanden ein großes Fest in der Neuruppiner Innenstadt mit einem Kultur- und Sportangebot, zwei Demonstrationensowie zahlreiche kleinere Kundgebungen und Aktionen statt.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS