Gelebte Demokratie in der sächsischen Provinz

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Gelebte Demokratie in der sächsischen Provinz

© Amadeu Antonio Stiftung

 

Das Netzwerk für Demokratische Kultur im sächsischen Wurzen gibt es seit 1999. Durch eine gemeinsame Spendenaktion der Amadeu Antonio Stiftung und der Wochenzeitung „DIE ZEIT“ wurden insgesamt 51.000 Euro gesammelt. Mit dem Geld erwarb das Netzwerk ein dreistöckiges Gebäude in der Stadtmitte von Wurzen. Das heutige Kultur- und BürgerInnenzentrum ist eine wichtige Anlaufstelle für demokratisch orientierte Menschen in Wurzen und der gesamten Muldetalregion.

Das Netzwerk für Demokratische Kultur organisiert Hip Hop-Konzerte, Technoparties, Ausstellungen, Lesungen, Filmvorführungen und Bildungsreisen – Angebote, die es vorher in Wurzen nicht gab. Ein ermutigendes Beispiel, wie man durch eine attraktive Gegenkultur präventiv gegen Rechtsextremismus aktiv werden kann. Die Engagierten haben eine spürbare Veränderung im gesamten Klima der Stadt bewirkt und ein vielfältiges Gegenangebot als Alternative zur rechtsextremen Dominanz in der Region geschaffen. Die Wurzener Initiative wurde unter anderem mit der Theodor-Heuss-Medaille für vorbildliches demokratisches Verhalten ausgezeichnet.

Sie möchten das Netzwerk für Demokratische Kultur oder andere Initiativen gegen Rechtsextremismus unterstützen? Helfen Sie mit Ihrer Spende an die Amadeu Antonio Stiftung.  ►mehr

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS