Weiter zum Inhalt

4. Verbergen Sie Inhalte, die gegen Ihre Netiquette verstoßen

4. Verbergen Sie Inhalte, die gegen Ihre Netiquette verstoßen

Die Meinungsfreiheit und die Community Standards der meisten Sozialen Netzwerke decken in vielen Fällen nicht nur Äußerungen ab, die strafrechtlich relevant sind, sondern auch abwertende Äußerungen. Für potentiell von Hate Speech Betroffene ist es aber enorm wichtig, dass Menschenfeindlichkeit nicht online für alle sichtbar stehen bleibt. Es ist dann die Aufgabe von Ihnen als Betreiber*innen von Social Media-Seiten, die toxische Wirkung solcher Kommentare zu begrenzen. Löschen oder verbergen Sie diese Kommentare, die andere herabsetzen. Eine transparente Grundlage dafür kann Ihre Netiquette sein - eine digitale Hausordnung. Hier können Sie festlegen, wie auf Ihren Kanälen kommuniziert werden soll. Wenn ein*e Nutzer*in sich nicht daran hält, können Sie, je nach Schwere des Verstoßes, darauf hinweisen, den Kommentar verbergen oder löschen oder im Wiederholungsfall die Person sperren. Es empfiehlt sich, durch die Netiquette auch Beleidigungen und Verleumdungen auszuschließen – niemand sollte Angst haben müssen oder sich beleidigen lassen, wenn er*sie bei Ihnen diskutiert.

Nettiquette

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.