Solidarität nach Neonaziangriff auf Kollegen des Kulturbüro Sachsen

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Solidarität nach Neonaziangriff auf Kollegen des Kulturbüro Sachsen

 


Die Amadeu Antonio Stiftung ist entsetzt über den brutalen Angriff auf einen Kollegen des Kulturbüro Sachsen e.V., der offensichtlich im Nachgang einer Gerichtsverhandlung, bei der er Beobachter war, gezielt verfolgt, überfallen und dabei stark verletzt wurde.



Nachdem am Wochenende im sächsischen Mügeln erneut zwei Mitarbeiter einer Pizzeria angegriffen wurden, ereignete sich am 9. März ein weiterer rechtsextremer Übergriff in Sachsen. Auf dem Rückweg des Besuches einer Gerichtsverhandlung vor dem Dresdner Landgericht, zu den Übergriffen auf den Dönerimbiss während der Fußball-EM 2008, wurde ein Mitarbeiter des Kulturbüro Sachsen e.V. auf offener Straße in der Dresdner Neustadt von fünf Neonazis angegriffen. Das beherzte Eingreifen zweier Passanten und das schnelle Eintreffen der Polizei verhinderten Schlimmeres. Der Mitarbeiter befindet sich glücklicherweise auf dem Weg der Besserung. Die Amadeu Antonio Stiftung ist entsetzt über diesen Angriff und ruft zur Solidarität mit den Opfern rechtsextremer Gewalt auf. Besonderer Dank gilt den couragierten Passanten, die eingegriffen haben. Der Übergriff ist erneut Beweis für die menschenverachtende Brutalität und die offensichtliche Hemmungslosigkeit rechtsextremer Gewalttäter. 

Nach Aussage des Kulturbüro Sachsen wurden deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Rechtsextremen bereits mehrfach verbal angegriffen oder öffentlich diffamiert.  Doch das Kulturbüro wird in seiner Arbeit, über Rechtsextremismus und rechtsextreme Gewalt aufzuklären sowie die menschenverachtende Ideologie Rechtsextremer zu verurteilen und dagegen anzugehen, nicht nachlassen. Die Amadeu Antonio Stiftung unterstützt diese wichtige Arbeit.

Sebastian Brux



Link zum Kulturbüro Sachsen e.V.

Mit dem     Opferfonds CURA unterstützt die Amadeu Antonio Stiftung beispielsweise Opfer rechter Gewalt. Leisten auch Sie einen Beitrag. 

 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS