Mitarbeiter/in für die Projektkoordination gesucht

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Stellenausschreibung: „Region in Aktion - Kommunikation im ländlichen Raum“

 

Das Ziel der Amadeu Antonio Stiftung ist es, eine zivile Gesellschaft zu stärken, die demokratiefeindlichen Entwicklungen entgegentritt. Dieses Ziel wird durch Engagement auf unterschiedlichen Ebenen operativ und fördernd verfolgt. Die Amadeu Antonio Stiftung verfügt über langjährige Erfahrung in der Arbeit für Zivilgesellschaft und demokratische Kultur. Weitere Informationen: www.amadeu-antonio-stiftung.de.

Ausgeschrieben wird die Personalstelle einer Projektkoordination

für das Projekt „Region in Aktion – Kommunikation im ländlichen Raum mit einem Stundenumfang von 20 Wochenstunden. Der Arbeitsbeginn ist zum frühestmöglichen Termin vorgesehen, frühestens ab dem 1.08.2012. Die Stelle ist voraussichtlich bis zum 30.06.2013 befristet. Die Arbeitsorte sind Berlin und Zossen. Gegenstand des Projektes ist es, eine demokratische auf Teilhabe ausgerichtete Zivilgesellschaft im ländlichen Raum zu entwickeln und zu stärken. Um diese Entwicklung zu ermöglichen, sollen mit den Mitteln der kulturellen Bildung und darstellenden Kunst innovative Kommunikations- und Interaktionsprozesse entwickelt werden. Diese Strategien und Prozesse müssen sich daran messen, ob sie den Bedarfen des ländlichen Raumes angemessen sind und alle Gruppen, v.a. ältere Menschen einbeziehen. Das Projekt wird in Kooperation mit lokalen Partnern in zwei Modellregionen in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg entwickelt. Die Stelle ist gebunden an eine Zuwendung durch das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“.
Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund. Weitere Informationen: www.laendlicher-raum.info

Tätigkeitsprofil:

  • Programmkoordination seitens der Amadeu Antonio Stiftung in Zossen
  • Umsetzung der Projektkonzeption und fortlaufende Weiterentwicklung, Entwicklung der Methoden- und neuer Projektformen sowie Materialentwicklung
  • Zusammenarbeit mit der Projektleitung, der wissenschaftlichen Begleitung und dem Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“
  • Aufbau der Netzwerke und Einbindung der Akteure
  • Vor-Ort-Besuche und Fachgespräche bei Projektpartnern, Durchführung der lokalen Strategie
  • Berichterstellung und Dokumentation
  • Kontaktaufbau und – pflege mit öffentlichen und privaten Institutionen und Medien und auf regionaler und auf Landesebene
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Information über Projektverlauf für Partner/-innen und Öffentlichkeit
  • Integration schwacher Gruppen und lokaler Akteure bei der Entwicklung und Durchführung des Projekts

Seitens des Bewerbers / der Bewerberin erwarten wir:

  • ein abgeschlossenes Hoch- bzw. Fachhochschulstudium, z. B. im Bereich Sozialwissenschaften, Medienwissenschaften oder vergleichbarer Fächer
  • berufliche Erfahrungen und Kenntnisse im Tätigkeitsfeld bzw. in ähnlichen Bereichen,
  • engagiertes, reflektiertes und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Kenntnisse über zivilgesellschaftliches Handeln und demokratiegefährdende Phänomene im ländlichen Raum
  • pädagogisches und organisatorisches Geschick sowie Kompetenz im Bereich kulturelle Bildung
  • Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, Präsentation und Kommunikation, auch mit Hilfe neuer Medien wie z. B. der sozialen Netzwerke
  • Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich qualitativer und quantitativer Methoden der Statistik
  • Bereitschaft, Arbeitszeiten flexibel zu gestalten (teilweise Abend- und Wochenendtermine)
  • Mobilität (FS Kl. 3) und Bereitschaft zu Reisetätigkeit sowie
  • Beherrschung der gängigen Office- und Internetanwendungen.

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle, vielseitige und interessante Tätigkeit bei einer erfahrenen, sowohl regional als auch bundesweit agierenden Stiftung
  • Einbindung in ein motiviertes und engagiertes Team und ein angenehmes Arbeitsumfeld
  • flexible Arbeitszeitgestaltung
  • eine angemessene Vergütung in Anlehnung an den TVöD 10.



Aussagekräftige und vollständige Bewerbungsunterlagen sind spätestens bis zum 22.7.2012 zu richten an:


Amadeu Antonio Stiftung
z. Hd. des Vorstandes
Linienstr. 139
10115 Berlin


Die Bewerbungen sollten parallel zum Postversand oder auch ausschließlich per E-Mail an info
@amadeu-antonio-stiftung.de versendet werden. Eine Rücksendung der postalisch zugestellten Unterlagen erfolgt nur, wenn ein adressierter und frankierter Rückumschlag beigefügt wird. Die Bewerbungsgespräche finden vom 25.-27. Juli 2012 statt.
 
Stellenausschreibung hier herunterladen! (PDF-Dokument, 70.7 KB)

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS