Schlag auf Schlag

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Schlag auf Schlag

 

„Dortmund den Dortmundern“ heißt ein Projekt im Kampf gegen Rechts. Absurd – wie der Rest der Symbolpolitik.

 

Seit bekannt wurde, dass in Deutschland, dem Land des Holocaust, jahrelang Nazis ungestört rassistische Morde begehen konnten, ist die Hölle los. Hier stellt das Land vor den Augen der Welt ein weiteres Mal unter Beweis, wo die Weltmeister der „Aufarbeitung“ zu Hause sind. Die Morde der NSU-Nazis an zehn Menschen zeigen, wie effektiv der Staat danach reagiert: Kaum waren die Opfer gestorben, wusste die Polizei, wer es nicht gewesen sein konnte – nämlich Nazis. Kaum sind die Nazi-Mörder zehn Jahre später, durch Zufall, bekanntgeworden, wird der Sicherheitsapparat aufgebläht, all seinem bisherigen Versagen zum Trotze. Wieder Monate später beginnt die Fahndung nach weiteren 160 untergetauchten Nazis. Und dann, diesmal nur Wochen danach, konnten bei Razzien 46 von ihnen festgenommen werden. Ja, es geht jetzt Schlag auf Schlag – in atemberaubender Geschwindigkeit.

 

Lesen Sie die vollständige Kolumne in der Berliner Zeitung.

 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS