Workshops zu israelbezogenen Antisemitismus in Berlin, Döbeln und Halle (Saale)

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Workshopangebot: Seminare zu israelbezogenem Antisemitismus in Berlin, Döbeln und Halle (Saale)

Workshop in Hannover-Sahlkamp

 
 
Die Amadeu Antonio Stiftung bietet im Rahmen des Modellprojektes „Israelbezogener
Antisemitismus in Ost- und Westdeutschland“ im November und Dezember Workshops in Berlin, Döbeln und Halle (Saale) zum Themenkomplex israelbezogenem Antisemitismus an. Der Workshop richtet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Bildungs-, Jugend- und Sozialarbeit, aber auch andere Interessierte. Sie sind für alle Teilnehmende kostenfrei.
 
Ziel des Workshops ist es, die Teilnehmende für Formen israelbezogenem Antisemitismus zu sensibilisieren, Orientierungswissen zur Unterscheidung von israelbezogenem Antisemitismus und Formen legitimer Kritik an israelischer Politik zu vermitteln und so zu einer stärkeren Handlungssicherheit in der praktischen Arbeit im Themenfeld Antisemitismus beizutragen. Die Workshops setzen sich in erster Linie mit dem israelbezogenen Antisemitismus innerhalb der deutschen Mehrheitsgesellschaft auseinander. Sie sind auf zwei Tage angelegt.
 
 
Teamende:  Jan Riebe (jan.riebe@amadeu-antonio-stiftung.de)  und Hanne Thoma (hanne.thoma@gmx.de)
 
Unser Workshopangebot:
 
 
Döbeln
 
Freitag, 16.11. bis Samstag 17.11.2012
Workshop "Israelbezogener Antisemitismus"
Ort: Cafe Courage Döbeln
Veranstalter: Treibhaus Döbeln e.V. in Kooperation mit der Amadeu Antonio Stiftung
 
 
 
Berlin
 
Freitag, 23. November bis Samstag 24. November,
Workshop "Israelbezogener Antisemitismus"
Informationen und Anmeldungen unter: jan.riebe@amadeu-antonio-stiftung.de
Ort: Amadeu Antonio Stiftung
Veranstalter: Amadeu Antonio Stiftung
 
 
 
Zudem findet im Dezember noch ein Workshop in Halle (Saale) statt.
 
 
Alle diese Workshops sind Teil der Aktionswochen gegen Antisemitismus statt.
Die bundesweiten Aktionswochen gegen Antisemitismus finden dieses Jahr bereits zum 10. Mal in Folge statt. Die Aktionswochen wollen an möglichsten vielen Orten in Deutschland ein Zeichen gegen Antisemitismus setzen. Es finden in diesem Rahmen, in Zusammenarbeit mit mehr als 100 Projektpartnern, bundesweit über 260 Veranstaltungen in mehr als 80 Städten statt.
 

Weitere Infos samt Veranstaltungskalender, geordnet nach Bundesländern:
 
 
 
 
 
 
Die Aktionswochen gegen Antisemitismus werden gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS