HOTSPOT OF POWER – TAKE YOUR SPACE! KONFERENZ FÜR JUNGE MENSCHEN OF COLOR

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

HOTSPOT OF POWER – TAKE YOUR SPACE! KONFERENZ FÜR JUNGE MENSCHEN OF COLOR

© Jeff Hollweg

 

Im Rahmen des selbstorganisierten Empowermentnetzwerkes von People of Color wird aktuell die erste Empowermentkonferenz „HOTSPOT OF POWER“ von und für Jugendliche und junge Erwachsene mit Rassismuserfahrungen (16 -27J.) in Hannover organisiert. Diese findet am 26. November 2016 im Haus der Jugend statt.

Jugendliche und junge Erwachsene stehen auf Grund ihrer persönlichen gesellschaftlichen Stellung rassistischen Diskriminierungserfahrungen häufig ohne Unterstützung und ohne einen konkreten Handlungsplan gegenüber. Für ihre Stärkung bedarf es eigener Räume, in denen sie sich ohne Vorverurteilung und Stigmatisierung austauschen können.

Ausgehend von der Frage Was bedeutet es für mich als junger Mensch of Color in Deutschland zu leben? werden sich die Teilnehmer*innen auf der Konferenz nachhaltig mit Themen und Inhalten rund um S E L B S T B E S T I M M U N G – S E L B S T O R G A N I S A T I O N – E M P O W E R M E N T und vor allem politischer & gesellschaftlicher P A R T I Z I P A T I O N auseinandersetzen.

„Hotspot of Power“ wird von und für junge Menschen of Color organisiert, sodass sie ihre eigenen Bedürfnisse vertreten sehen. Hier können sie Strategien, Konzepte, Ideen und Erfahrungen im Umgang mit und gegen Rassismus erarbeiten und im Austausch miteinander Ähnlichkeiten und Unterschiede ihrer jeweiligen Lebenswelten verhandeln. Da Diskriminierungsformen sich über-kreuzen, wird es während der gesamten Konferenz Räume für Mädchen* und junge Frauen* geben.

Hierbei werden sie durch erfahrene Referent*innen begleitet, die ihnen einen Erfahrungsaustausch im sicheren Rahmen und auf Augenhöhe gewährleisten. Neben Workshops, Mädchenspace, Filmen und Ausstellungen wird es auch Vorträge geben, in denen sich die jungen Menschen wiederfinden können – alle Vortragenden fungieren zugleich auch als sog. role-models. Mit dem überaus emanzipatorischen Ansatz stellt sich die Konferenz offensiv gegen „Opferkonstruktionen“.

Unterstützt werden die Jugendlichen bei der Durchführung der Konferenz durch das Mädchenhaus zwei13 und der "ju:an" – Praxisstelle antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit.

Hier können Sie sich den Flyer (PDF-Dokument, 3.2 MB) und das Plakat (PDF-Dokument, 2.3 MB) zur Empowermentkonferenz ansehen.

Anmeldung unter: hotspotofpower@riseup.net

Kontakt:

golschan.ahmad.haschemi@amadeu-antonio-stiftung.de // 0511 – 897 343 33

verena.meyer@maedchenhaus-hannover.de // 0511 – 300 58 72

 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS