Weiter zum Inhalt

, Berlin

Ein 22-jähriger Passant wurde in Berlin-Friedrichshain brutal misshandelt. Das Opfer kam mit einem Jochbeinbruch, schweren Prellungen und Hirnblutungen in ein Krankenhaus. Die vier Schläger im Alter von 20, 22, 24 und 26 Jahren wurden unter dem Verdacht des versuchten Totschlags festgenommen. Die Strafverfolger rechnen das Quartett der rechten Szene zu. Nach Angaben der Polizei traten und schlugen die Angreifer an der Frankfurter Allee so lange auf den 22-Jährigen aus Neukölln ein, bis er das Bewusstsein verlor. Ein 26 Jahre alter Beschuldigter habe den Wehrlosen mit dem Gesicht nach unten auf den Gehweg gelegt und auf dessen Hinterkopf eingetreten.