Weiter zum Inhalt

AfD will Förderung von Projekten gegen Antisemitismus und Rassismus stoppen

, Berlin

Die AfD Berlin im Abgeordnetenhaus fordert ?den Senat auf, die öffentliche Förderung von Vereinen und Projekten zu streichen, die rassistische Bestrebungen, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus bekämpfen?. Gefördert werden im Rahmen des Berliner Landesprogramms ?Gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus? Vereine, die rechtsextreme sowie antisemitische Aktivitäten beobachten, Opfer nach Übergriffen beraten und Seminare an Schulen durchführen. Insgesamt richte sich das Interesse der AfD gegen 33 Vereine, Stiftungen und Initiativen, die jährlich 3,2 Millionen Euro vom Land Berlin erhalten.