Weiter zum Inhalt

Antisemitische Hetze beim Gedenken

, Frankfurt/Oder

Bei einer Gedenkveranstaltung anlässlich des 80. Jahrestags der Novemberpogrome rief ein angetrunkener Mann am Brunnenplatz antisemitische Beleidigungen. Später wurde die Ausstellung „Shoa – wie war es menschlich möglich?“ im Konzerthaus eröffnet.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.