Weiter zum Inhalt

Antisemitische Parolen an der Wohnungstür

, Berlin

Unbekannte haben am 12. Mai 2013 in Friedenau die Wohnungstür einer 62-Jährigen mit der antisemitischen Parole „Vorsicht! Juden-Freundin“ beschmiert und ihren Briefkasten mit einem Feuerwerkskörper beschädigt. Die Frau, die sich in einer politischen Initiative für Stolpersteine in Schöneberg engagiert, zeigte den Sachverhalt am Tag darauf bei der Polizei an. Diese ermittelt nun wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion und wegen Sachbeschädigung mit politischem Hintergrund.