Weiter zum Inhalt

Antisemitische Schmierereien an Fassade

, Freiburg

Das Referat gegen Antisemitismus und die Studierendenvertretung der Universität Freiburg verurteilen Schmierereien an der Fassade des Studierendenhauses als antisemitischen Akt. Laut Studierendenvertretung haben Unbekannte bereits über Pfingsten ?Free Palestine? und ?FCK Israel? an die Außenwand des Hauses geschmiert. Zudem sei ein Hammer-und-Sichel-Symbol sowie ein Stern in roter Farbe am Haus zu sehen. ?Hier wird ein Ressentiment bedient, das implizit die Abschaffung Israels als Staat, der Jüd*innen als Schutz vor Antisemitismus dient, fordert?, sagt Viktor Chwolka vom Referat gegen Antisemitismus. Bereits in der Vergangenheit sei man zur Zielscheibe antisemitischer Kritik geworden.