Weiter zum Inhalt

Antisemitische Schrift in der Botschaft des Staates Israel eingegangen

, Berlin

Der Botschaft des Staates Israels geht in der Auguste-Viktoria-Straße in Schmargendorf eine Schrift zu. Diese enthält Äußerungen, die dem israelbezogenen Antisemitismus zuzuordnen sind. Die israelische Politik wird mit dem Nationalsozialismus gleichgesetzt: ?Begeben sich israelische Soldaten auf das Niveau dieser Barbaren?? Zudem wurde der Vorwurf geäußert, für die Zunahme der ?Ressentiments gegen ‚die Juden‘? sei die Politik Israels verantwortlich. Mit der Anmerkung, die hebrä-ische Bibel sei kein Grundbuch, wurde impliziert die israelische Politik sei Ausdruck einer archaischen Religion.