Weiter zum Inhalt

Antisemitische Verschwörungsmythen und rassistische Propaganda

| , Bad Dürkheim

Ein Gast verbreitete abends in einem Restaurant im Landkreis Bad Dürkheim antisemitische Verschwörungsmythen und rassistische Propaganda. Der Wirt hörte, wie ein Gast sich rassistisch und antimuslimisch äußerte, indem er sagte, dass „Türken 2300 Euro Kindergeld“ erhalten und „der Islam unsere deutschen Werte überrenne“. Als der Wirt ihn mit seinen Aussagen konfrontierte, antwortete er, dass es „genau wie bei den Juden“ sei und „kein Volk der Erde“ sie haben wolle. Der Wirt widersprach dem Gast, woraufhin dieser sagte, dass „die Merkel“ von „Rosenberg und Goldman Sachs“ bezahlt werde und Deutschland das noch „büßen müsse“. Der Wirt forderte den Gast daraufhin auf, das Restaurant zu verlassen. Er kam der Aufforderung kommentarlos nach.