Weiter zum Inhalt

Antisemitische Vorfälle in Wien

, Wien (Österreich)

Auch in Wien kam es letzte Woche zu antisemitischen Vorfällen: Zwei junge Männer mit palästinensischen und türkischen Fahnen fuhren hupend vor ein jüdisches Geschäft, stiegen aus und machten Fotos. Zudem wurde ein Rabbiner von Jugendlichen u.a. mit einer Schere bedroht und als „Scheiss Jude“ beschimpft. Als er sich wehrte und einen der Jugendlichen zu Boden stieß, stürmten aus einem naheliegenden Cafe mehrere Männer und bedrohten und beschimpften den Rabbiner ebenfalls.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.