Weiter zum Inhalt

Antisemitischer Angriff

, Berlin

Am Abend des 13.12 wurde ein 20-jähriger Mann in Berlin-Mahlsdorf antisemitisch beleidigt und zusammengeschlagen. Dabei erlitt er Knochenbrüche im Gesicht und ein Schädel-Hirn-Trauma. Ein 22-jähriger Tatverdächtiger habe ihn in einem Bus der Linie 195 in der Hönower Straße erst angepöbelt, dann geschlagen und getreten. Er wurde festgenommen, der Staatsschutz ermittelt gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung.