Weiter zum Inhalt

Antisemitisches Gegröle bei Fußballspiel

, Mügeln

Zu einem Spielabbruch kam es bei der Begegnung zwischen SV Mügeln/Ablaß und Roter Stern Leipzig in der Bezirksklasse, nachdem AnhängerInnen des SV Mügeln/Ablaß antisemitsche und homophobe Sprechchöre gesungen hatten. Mügelns Pressesprecher Jan Greschner, die u.a. „Ein Baum, ein Strick, ein Judengenick“ und „Eine U-Bahn bauen wir, von Jerusalem bis nach Auschwitz“ gerufen hatten. Der Stadionsprecher des SV Mügeln/Ablaß warf über Lautsprecher Roter Stern Leipzig „Feigheit“ vor, so der Verein in einer Presseerklärung.