Weiter zum Inhalt

Drohbrief und antisemitische Schmierereien in Düsseldorf

, Düsseldorf

Gleich mehrere antisemitische Vorfälle in Düsseldorf meldet das Coordination Forum for Countering Antisemitism am 14.09.08 . So wurde der Vorsitzende der Düsseldorfer jüdischen Gemeinde in einem Drohbrief wüst beschimpft und aufgefordert nach Israel zu gehen. An den Stufen des Chabad-Hauses war die Aufschrift „Drecksjuden“ zu lesen. Außerdem wurden in der Nähe der Synagoge, sowie in der S – Bahn Hakenkreuze und ein Davidstern mit dem Schriftzug „TOD“ entdeckt.