Weiter zum Inhalt

Fußball: rechte Hooligans greifen Ultras an

, Mönchengladbach

Beim Auswärtsspiel von Eintracht Braunschweig bei Borussia Mönchengladbach werden Mitglieder der linken Ultragruppierung „Ultras Braunschweig“ aus dem Block geprügelt. Dabei werden sie als „Antifahure“. „Judenfotze“ und „Antifa-Juden“ beschimpft. Der Verein Eintracht Braunschweig reagiert, in dem er ein Auftrittsverbot gegen die von Gewalt betroffenden Ultras verhängt.