Weiter zum Inhalt

Gästebuch nach antisemitischen Äußerungen offline

, Gau-Algesheim

Nach einer Reihe antisemitischer Parolen sah sich die Stadt Gau-Algesheim genötigt, das Gästebuch auf ihrer Seite vom Netz zu nehmen. Ein Informationsangebot über den Reisemobil-Stellplatz war für neonazistische Äußerungen missbraucht worden. Auf der Seite wird unter anderem über Geschichte und Verfolgung der Juden informiert. Darüber hinaus tauchten mehrere neonazistische Schmierereien auf. Der Stadtrat zeigte sich betroffen und verurteilte die Taten.