Weiter zum Inhalt

Gedenkschild in Berlin-Moabit zerstört

, Berlin

In der Nacht zum 17.März wurde ein fünf Meter breites Schild der Initiative „Sie waren Nachbarn“ zerstört. Seit 2011 erinnert die Initiative an die Deportation der Moabiter Juden, weshalb sie in der Ellen-Epstein-Straße das Schild mit der Aufschrift „VON HIER FUHREN ZÜGE INS GAS“ als Mahnmal anbringen ließ. Bereits in den vergangenen Monaten wurde das Schild mehrfach mit Parolen oder Farbe beschmiert, bevor es in der besagten Nacht zerstört wurde. Die Initiative hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.