Weiter zum Inhalt

Israelische Touristen bei Konzert antisemitisch beleidigt

, Berlin

Nach eigenen Angaben ist eine Gruppe junger israelischer Reisende am Abend des 23. Mai 2013 bei einem Konzert der U.S.-amerikanischen Sängerin Beyonce in der O2-Arena in Berlin von anderen Besuchenden antisemitisch beleidigt und bedroht worden. Laut israelischen Medien wurden die rund 10 Israelis beleidigt und geschubst, weil sie vor der Bühne in der ersten Reihe standen. Eine Gruppe von ca. 50 deutschen Menschen habe sie mit Ausrufen wie „Dreckige Juden!“ (sic!), „Geht zurück nach Israel!“ und Anspielungen auf den Holocaust von ihrem Platz vertrieben.