Weiter zum Inhalt

Israelischer Tourist zusammengeschlagen und verletzt

, Berlin

In Charlottenburg attackierten Unbekannte [?] einen Touristen aus Israel. Der 22-Jährige war gegen 18.30 Uhr im Lotte-Lenya-Bogen unterwegs, als ihm vier Männer entgegenkamen. Nachdem sie an ihm vorbei waren, machten sie kehrt und folgten ihm ein kurzes Stück. Dann griffen sie ihn unvermittelt an. Alle vier Täter schlugen und traten mehrfach auf ihn ein. Anschließend entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Bei dem Angriff erlitt der Mann Verletzungen an der Hand und am Kopf, so dass er in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden musste. Die Hintergründe des Überfalls, insbesondere ob eine politische Motivation der Täter vorliegt, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, die die Kriminalpolizei übernommen hat.? (Quelle: Polizei Berlin)

Update 25.11.2014 durch das JFDA: Gegenüber dem israelischen Nachrichtenportal ynet berichtet der Betroffene, von den Angreifern zuvor beim Verlassen eines Chabad-Hauses gesehen worden zu sein. Seiner Meinung nach ist die Motivation der Täter eindeutig: ?I have no doubt they attacked me because I looked Jewish or Israeli to them.?