Weiter zum Inhalt

Jüdischer Friedhof erneut geschändet

, Weißensee

In der Nacht auf den 30. Mai wurde der jüdische Friedhof in Weißensee zum zweiten Mal in Folge geschändet. Die unbekannten Täter warfen 33 Grabsteine und 19 Grabsäulen um. Schon in der Nacht zuvor war der Friedhof geschändet worden. Auch in diesem erneuten Fall übernahm der Staatsschutz die Ermittlungen.