Weiter zum Inhalt

Jüdischer Friedhof geschändet

, Westerstede

Nachdem in der Nacht zum 25.09. auf dem jüdischen Friedhof in Westerstede mehrere Grabsteine umgestoßen wurden, kam es in der darauffolgenden Nacht erneut zu Schändungen. Drei junge Männer im Alter zwischen 16 und 20 Jahren beschmierten Grabsteine, eine Gedenktafel der Biblitohek, Autos sowie die »Robert-Danneman Schule«. Eine Schülerfirma der Haupt-und Realschule kümmerte sich bislang um die Pflege des jüdischen Friedhofes in der Kreisstadt.