Weiter zum Inhalt

Nazis hacken Gedenkstätten Homepage

, Gedenkstätte Buchenwald

Am Mittwochmorgen, den 28.07.2010, wurde die Homepage der Gedenkstätte Buchenwald gehackt. Die Täter, allem Anschein nach Neo-Nazis, änderten unter anderem Verlinkungen, z.B. zum Totenbuch der Gedenkstätte, hinterließen faschistische Parolen und drohten, „Wir kommen wieder“. Die Internet Präsentation des Buchenwald Außenlagers, Mittelbau Dora, wurde dabei komplett abgeschalten.
Der Stiftungsleiter der Gedenkstätte sieht in dem Vorfall einen „Anschlag auf die deutsche Erinnerungskultur“ und eine Vortsetzung der Schändungen auf jüdischen Friedhöfen.