Weiter zum Inhalt

Rabbiner antisemitisch beleidigt

, Berlin - Charlottenburg

In der Nacht zum Sonntag, dem 2.11. wurden ein 36-jähriger Rabbiner und acht Rabbinerschüler genötigt und antisemitisch beleidigt. Diese waren in einem Kleinbus in Berlin-Charlottenburg unterwegs, als Unbekannte sie zum Anhalten und Rückwärtsfahren nötigten, wobei wiederholt antisemitische Äußerungen zu hören waren. Außerdem wurde ein brennender Gegenstand in Richtung des Kleinbusses geworfen.