Weiter zum Inhalt

Schändung von „Stolpersteinen“ im Prenzlauer Berg

, Pankow

Zwei von den in der Rietzestraße eingelassenen Stolpersteinen wurden von unbekannten Tätern rausgerissen. Das fehlen der Steine wurde am 4. August entdeckt, aber erst am 2.9. dem Amt gemeldet. Die Stolpersteine waren Ilse M. und Erwin Kaiser gewidmet. Erwin Kaiser war langjähriger Vorsitzender des Vereins zur Förderung der israelitischen Taubstummen Deutschlands, bis er mit 63 Jahren deportiert wurde.