Weiter zum Inhalt

Soli-Demo endet in antisemitischer Gewalt

, Essen

Die Kundgebung ?gegen Antizionismus und Terror? in Essen des Bündnisses gegen Antisemitismus Duisburg, die von einem breiten Bündnis von Organisationen aus dem Ruhrgebiet getragen wurde, ist bereits nach kurzer Zeit zum Ziel antisemitischer Übergriffe geworden. Nach dem frühzeitigen Ende der pro-Hamas Kundgebung der Linksjugend Solid NRW marschierte ein antisemitischer, gewaltbereiter Mob zur Kundgebung und durchbrach auf seinem Weg mindestens eine Polizeikette. Die Demonstration konnte nicht, wie geplant, weitergeführt werden.