Weiter zum Inhalt

Unbekannte zeichnen großes Hakenkreuz vor Synagoge in Schnee

, München

Zwei Männer zeichnen ein etwa fünf mal fünf Meter großes Hakenkreuz am Sankt-Jakobs-Platz in den Schnee, an dem sich das Jüdische Zentrum mit der Ohel-Jakob-Synagoge befindet. Ein Zeuge, der die beiden am Abend beobachtet, spricht die beiden Männer an, woraufhin die Unbekannten das Hakenkreuz verwischen. Danach flüchten sie vom Tatort. Die Polizei leitet sofort eine Fahndung ein, sie kann die Täter allerdings nicht mehr ausfindig machen.