Weiter zum Inhalt

Wiederholt geschmierte Parolen an Wohnhaus.

, Berlin

Am 21. Oktober wurden zum wiederholten Mal israelfeindliche und antisemitische Parolen in einem Hauseingang in der Rigaer Straße geschmiert, dabei wurde einmal ein Davidstern gemalt, zusammen mit einem ?=Rassismus als Staatsdoktrin?, sowie ?semitismus ? Antisemitismus?. Seit mehreren Monaten war über die gesamte Eingangstür verteilt „BDS Berlin“ mit einem Stempel angebracht.