Weiter zum Inhalt

Wiederholte antisemitische Beleidigungen gegen Mutter und Tochter

, Berlin Westend

Eine 56-Jährige brachte am 1. August fortlaufende Beleidigungen gegen sie und ihre 38-Jährige Tochter zur Anzeige. Seit beide im Juni eine Eigentumswohnung in Westend bezogen, wurden sie durch die Hausbewohner wiederkehrend wegen ihres jüdischen Glaubens beleidigt. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt wegen Volksverhetzung.